089 / 420 175 78 Mobil: 0176 / 26 90 29 99

Gesichtsbehandlung

Etwas Gutes für Ihr Gesicht

Fruchtsäurebehandlung

Bei der Fruchtsäurebehandlung werden auf schonende Weise abgestorbene Zellschichten der Haut entfernt und somit der Erneuerungsprozess der Haut angeregt. Oberflächliche Pigmentveränderungen werden reduziert, die Struktur der Haut wird verbessert und die Poren werden verfeinert. Abgestimmt auf Ihren Hauttyp erfolgt eine oberflächliche, feine Schälung der Haut mit einer natürlichen Fruchtsäure oder einer Glycolsäure.

Anwendungsgebiete:

  • Unreine Haut und Akne
  • Vorzeitige Faltenbildung
  • Narben & Hyperkeratosen (Übervernarbung)
  • UV-geschädigte Haut & Pigmentstörung
  • Mineralölgeschädigte Haut

Sauerstoffbehandlung – Die Powerbehandlung mit Energie-Kick!

Sauerstoff ist das wichtigste Element für Menschen. Der Sauerstoff in der Luft wird über den Organismus und die Lungen aufgenommen und von hier ins Blut transportiert. So können die verschiedenen Organe ihre lebenswichtigen Funktionen ausführen und für das Überleben sorgen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Sauerstoffaufnahme mit zunehmendem Alter geringer wird. Hierdurch gelangt immer weniger Sauerstoff in die inneren Organe, aber auch in die Haut. Insbesondere dann, wenn der Körper durch Stress, Bewegungsmangel, Rauchen oder Übergewicht zusätzlich beansprucht wird, zeigt sich dieser Sauerstoffmangel enorm, denn Sauerstoff kann als Treibstoff der Zellen angesehen werden. Führt man dem Körper über eine bestimmte Zeit mehr Sauerstoff zu als nötig, kann dies den körperlichen Zustand sowie den Zustand der Haut deutlich verbessern.

Anwendungsbereiche:

  • müde und fahle Haut
  • verschlackte, erschlaffte und unterlagerte Haut
  • Raucherhaut
  • Hyperkeratose und Falten.

Die Vorteile einer Sauerstoff-Behandlung:

Die Zuführung von Sauerstoff hat wissenschaftlich gezeigt, dass der Körper hierauf sehr positiv reagiert. Eine solche Behandlung kann daher nicht nur zur Verbesserung des Hautbildes genutzt werden, sondern auch die körperlichen Abwehrkräfte wie auch die Durchblutung der inneren Organe und die Stärkung der Entgiftungsfunktion des Körpers kann hierdurch verbessert werden. Selbst zur Regeneration bei Erschöpfungszuständen, für die Erhöhung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit und für die Heilung von Heuschnupfen und Asthma kann die Sauerstoff-Behandlung sehr gut genutzt werden.

Die Sauerstoff-Therapie:

Die Sauerstoff-Behandlung wird in der Regel in mehreren Schritten durchgeführt. Um die Aufnahme des Sauerstoffs zu verbessern, erhalten Patientinnen in der Regel vorab einen Vitamin-Mineralstoff-Komplex, der im Körper die Sauerstoffaufnahme begünstigt.

Im Anschluss daran wird über einen Zeitraum von ca. 15 Minuten reiner Sauerstoff inhaliert, der sich dann im Körper verteilen kann. Um die Verteilung des Sauerstoffs zu begünstigen, wird der Sauerstoff-Aufnahme ein Bewegungsprogramm angeschlossen, um den Sauerstoff besser in die gewünschten Körperregionen transportieren zu können. Für die Bewegung eignen sich sowohl ein Fahrrad-Ergometer wie auch ein Spaziergang an der frischen Luft.

Milchsäure Peelings – wahre Wunderwaffe

Auch wenn der Name es nicht unbedingt vermuten lässt, so ist Milchsäure ein oft genutzter Bestandteil in Kosmetikartikeln. Es beinhaltet pH-stabilisierende Eigenschaften und gilt somit als sanfter Wirkstoff. Seinen Namen hat die Milchsäure ursprünglich daher, da sie nur als ein Bestandteil der Milch entdeckt wurde.

Milchsäure in Kosmetikprodukten

Milchsäure wird in Kosmetikprodukten gerne hinzugezogen, da sie kreatolytisch wirkt, das heißt, sie wirkt Honhaut lösend. Dies kann vielen Sparten nützlich sein. Oft werden dazu auch Fruchtsäuren in Produkten eingesetzt, diese sind im Gegensatz zu Milchsäuren, aber viel aggressiver und nicht so schonend und mild zur Haut. Somit sind Produkte mit Milchsäure auch hervorragend für empfindliche Haut geeignet.
Milchsäure ist nicht nur besonders mild und schonend, sondern auch sehr feuchtigkeitsspendend. Sie beinhaltet Stoffe, die zur normalen Feuchtigkeitsspeicherung der oberen Haut gehören. Somit fördert Milchsäure eine natürliche und gute Durchfeuchtung.

Des weiteren reguliert Milchsäure den eigenen pH-Wert der Haut. Der natürliche und leicht säuerleiche pH-Wert der Haut bestimmt darüber, wie viele Bakterien sich darauf absetzen. Milchsäure unterstützt die Haut dabei, diesen Wert im Gleichgewicht zu halten.

Die oberen toten Hautzellen werden nicht nur abgelöst, die darunter liegenden Zellen, bis tief in die Hautschichten, werden genährt und mit Feuchtigkeit versorgt. Durch diesen Effekt wirkt sie straffer und praller, zusätzlich werden sogar kleinere Fältchen minimiert.

Anwendungsbereiche:

Grundsätzlich eignet sich ein Milchsäurepeeling immer bei entzündeter, unreiner Haut. Die Säure dringt in die Talgdrüse ein und entfernt dort abgestorbene Hautzellen, die Nährboden für Entzündungen jeglicher Art sind.

Auch bei Aknenarben, Rosacea, übermäßig verhornter und lichtgeschädigter Haut sowie Problemen mit Linien und Fältchen zeigt die Behandlung mit Milchsäure sehr gute Erfolge. Darüber hinaus kann sie wirkungsvoll im Anschluss an eine ästhetische Operation eingesetzt werden, um deren Ergebnisse zu unterstützen.